[Petr Necas] Supplementierung von Pollen bei Chamäleons

Pollen
Pollen

Folgendes basiert auf Angaben von Petr Necas, welche er bei seinem Vortrag Anfang Januar 2017 in Frankfurt am Main hielt, sowie Facebook Post’s welche er in einer englischsprachigen Gruppe schrieb.

Bienenpollen, ein wichtiger regelmäßiger Zusatz zum Futter

Petr Necas wies auf die essentielle Bedeutung von Bienenpollen als regelmäßiger Bestandteil des Chamäleon Futters hin. „A mystery of ChamHealth unleashed: POLLEN!“

Was sind Pollen?

Die Pollenkörner sind mikroskopisch kleine Gametophyten, die sich in den Staubbeuteln blühender Pflanzen befinden.

Was sind Bienenpollen?

Pollen, die von Honigbienen gesammelt werden, bezeichnet man als Bienenpollen (in Deutschland werden sie allerdings meist als „Blütenpollen“ im Handel angeboten). Dies ist die einfachste und
einzige Möglichkeit, Pollen zu gewinnen. Bienen sammeln die Pollen und durch spezielle Pollenfallen können die Pollen durch den Imker gesammelt, abgepackt und verkauft werden.

Warum sollte man Pollen als Futter Supplement für Chamäleons in Betracht ziehen?

Pollen sind integraler Bestandteil des Futters wildlebender Chamäleons. Chamäleons bevorzugen allgemein als Futter fliegende Insekten wie Wespen, Bienen, Fliegen und kleine Käfer. All diese
Futtertiere sind stark mit Pollen bestäubt, Bienen tragen sogar zwei Pollensäckchen an ihren Beinen. Für Chamäleons ist es daher natürlich, regelmäßig mit Pollen versorgt zu werden.

Wie sind Pollen zusammengesetzt?

Blütenpollen enthalten (wenigstens):
22 Aminosäuren,
18 Vitamine,
25 Mineralien,
59 Spurenelemente,
11 Enzyme und Coenzyme,
14 Fettsäuren,
11 Kohlenhydrate,
natürliche Antibiotika,
potente Antioxidantien,
Zucker (bis zu 40%),
Protein (bis zu 40%).

Was sind die Vorteile von Pollen für Chamäleons?

  • sie bieten Nährstoffe (Aminosäuren und Proteine),
  • sie bieten Vitamine,
  • sie bieten wichtige Spurenelemente,
  • sie bieten wichtige Mineralien,
  • sie bieten wichtige Aminosäuren.

Daraus resultiert:

  • sie stärken das Immunsystem,
  • sie tragen zur Resistenz gegenüber Krankheiten bei,
  • sie bieten ein natürliches antibiotisches Schutzschild gegen Krankheiten.

Wo bekommt man Bienen- bzw. Blütenpollen?

In Deutschland bekommt man sie beim regionalen Bienenzüchter, in Biomärkten und über diverse Internetversandhändler, Reformhäuser und Drogeriemärkte.

In welchen Formen sind sie erhältlich?

  • als Granulat (das ist die natürliche Form)
  • Pulver, meist in Kapseln abgefüllt

Wie bewahrt man Pollen am besten auf?

Bienenpollen sind getrocknete Pollen, die am besten luftdicht verschlossen, an einem dunklen Ort bei Raumtemperatur aufbewahrt werden sollten. Beachtet man dies nicht, werden sie feucht,
oxidieren oder werden von Pilzen und Bakterien befallen.

Wie füttert man die Pollen?

es gibt vier Möglichkeiten:

  1. als “gutload”, d.h. die Futtertiere werden mit den Pollen gefüttert.
  2. Futtertiere vor der Verfütterung leicht anfeuchten und mit den Pollen bestäuben (so dass diese nicht abfallen) [Anmerkung: man kann die doch sehr harten Körnchen z.B. im Mörser zerstoßen um etwas leichteres Pulver zu erhalten]
  3. Pollen in Wasser auflösen und dem Chamäleon über eine Pipette oder ähnliches zu trinken geben
  4. Das Chamäleon dazu bringen, sein Maul zu öffnen und Körnchen direkt hineinlegen, mit etwas Wasser dafür sorgen, dass diese auch geschluckt werden.

Wie oft sollen Pollen gefüttert werden?

Bei jeder Fütterung!
In der Natur nehmen Chamäleons Pollen mit fast jedem Futtertier auf. Also sollte auch in der Terrarien Haltung diese Häufigkeit beibehalten werden.

Wie wichtig sind Pollen für Chamäleons?

Da Bienen ein grundlegender Bestandteil der natürlichen Nahrung von Chamäleons sind, sind Pollen von entscheidender Bedeutung für Chamäleons. Normalerweise füttern wir Chamäleons nicht mit den Futtertieren, die sie in der Natur fressen (fliegende Insekten, Bienen, Wespen, kleine Käfer). Stattdessen geben wir ihnen das, was sie in der Natur niemals fressen (Grillen, Schaben, Heuschrecken, Käferlarven, Schmetterlinge und Motten).

Pollen können dabei helfen, diese Lücke zu schließen. Füttert man keine Pollen, können Avitaminose (schwerer Vitaminmangel), ein geschwächtes Immunsystem, Krankheiten oder Tod die Folge sein. Die Fütterung von Bienenpollen sollte daher ein fester Bestandteil der „Best practice“ in der Chamäleon Haltung sein. Es ist genauso wichtig, wie das mit Tier UV, Supplementen und Calcium zu versorgen.

Print Friendly, PDF & Email

Download Anhang

Leave a Comment

fünfzehn − drei =